Die Mädchen B des HTC Kupferdreh haben ihr nächstes großes Etappenziel erreicht. Das Team von Trainer Dennis Lehmann und Betreuer Dirk Lüttenberg hat den Sprung unter die letzten vier Teams der westdeutschen Hockey-Oberliga geschafft. Nachdem sich die Mannschaft vom Eisenhammer in der Vorrunde unter 11 Teams souverän den Gruppensieg gesichert hatte, kam sie am Sonntag im Viertelfinale zu einem hart umkämpften 2:1-Erfolg über den Düsseldorfer HC. Zur Pause hatten die Essenerinnen noch 0:1 hinten gelegen, konnten den Rückstand aber dank einer Energieleistung im zweiten Durchgang drehen. Die Kupferdreher Tore erzielten Sarah Volkmann und Pauline Lüttenberg. Am kommenden Sonntag trifft der HTC im Halbfinale auf Club Raffelberg.
Die weibliche Jugend B des HTC hatte in der Verbandsliga ebenfalls den Sprung in die Endrunde geschafft. Das Team belegte nach einer starken Gruppenphase Platz zwei hinter der Bielefelder TG. Bei der am vergangenen Wochenende stattfindenden Endrunde langte es aber nach zwei Niederlagen gegen Bielefeld und Rot-Weiß Köln nicht zum Gesamtsieg. Trotz allem eine tolle Saison des Nachwuchsteams.