Die Damen des HTC bleiben in der Hallenhockey-Verbandsliga auf Erfolgskurs. Gegen Tabellenführer Etuf Essen II erkämpfte sich das Team vom Eisenhammer in der Sporthalle an der Blücherstraße ein leistungsgerechtes 2.2 (1:1). Es war ein Spitzenspiel auf Augenhöhe. Die Elf von Trainer Märtens scheiterte im Derby mehrfach an der starken Gäste-Torfrau. Beide Tore für die Gastgeberinnen erzielte Hanna Gläsel. Eine starke spielerische Leistung der Kupferdreherinnen, die damit weiter ganz oben dranbleiben und, so Märtens, „mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung überzeugten.“ Am Sonntag um 10.30 Uhr empfangen sie den THC Münster II in der Sporthalle Kupferdreh.