Die Hockeydamen des HTC Kupferdreh gingen im Spitzenspiel der 1. Hallenhockey-Verbandsliga leer aus. Sie unterlagen Tabellenführer Schwarz-Weiß Essen in der Sporthalle an der Prinz-Friedrich Straße mit 2:6 (2:4) und kassierten dabei ihre erste Saisonnniederlage. Die Gäste bauten ihren Vorsprung in der Tabelle auf nunmehr 7 Punkte aus, was im Titelrennen schon eine Art Vorentscheidung bedeutet. HTC-Trainer Stefan Märtens sah ein ausgeglichenes Duell auf Augenhöhe, bemängelte jedoch andere Dinge: „Leider schießen wir einfach keine Tore. Hier war der ETB deutlich effizienter.“ Lediglich Hanna Gläsel und Lisa Lindenberg trafen für Kupferdreh.

Erfolgreich war hingegen der Nachwuchs des HTC: Die Knaben A schoben sich am Samstag in Oberhausen durch zwei klare Siege über den Moerser TV (5:0) und die SG Hiesfeld Oberhausen (8:0) auf Platz 2 der Verbandsliga vor. Nur noch zwei Punkte hinter Tabellenführer Bochum (12 Zähler) liegend hat das Team von Christopher Hoenderdos unter 7 teilnehmenden Teams glänzende Aussichten auf das Erreichen der Zwischenrunde.

Die Knaben D schraubten ihr Punktekonto am Sonntag auf 7 Zähler. Am Krausen Bäumchen unterlagen sie zwar zunächst SW Essen mit 2:6 – zugleich die erste Saisonniederlage, rehabilitierten sich jedoch anschließend mit einem 3:0-Sieg und einer sehr guten Leistung über den HC Essen. Vor dem letzten Spieltag am 25. Februar haben mit dem HTC, ETB und Bochum (alle 7 Punkte) noch 3 Teams Chancen auf den Gruppensieg.

Das Foto zeigt die Knaben D mit Coach Bernd Metzmacher. Stehend von links Liam, Anju, Tobias, Niklas und Jonah. Vorne von links Finn und Simon.