Die Knaben B des HTC Kupferdreh haben auch die nächste Hürde in der laufenden Hallensaison glanzvoll gemeistert. Mit drei Siegen aus drei Spielen erreichte das Team von Bernd Metzmacher und Ole Lievertz bei der Ruhrbezirksendrunde Platz eins und wahrte zugleich seine weiße Weste. In der aktuellen Hallenrunde ist das Nachwuchsteam vom Eisenhammer nach 9 Spielen immer noch ohne Punkteverlust. Als nächste Hürde wartet nun am 4. März die westdeutsche Zwischenrunde. Austragungsort und Gegner standen bei Redaktionsschluss noch nicht fest.
In der Sporthalle an der Lehnerstraße wurden die Kupferdreher am vergangenen Sonntag zwar erwartungsgemäß deutlich mehr gefordert als in der Vorrunde, allerdings hatten sie das Geschehen in den drei Spielen gegen den HC Essen (3:0), Moerser TV (4:2) und Uhlenhorst Mülheim III (3:1) weitgehend sicher im Griff. Insbesondere im dritten Spiel gegen Mülheim, das Endspielcharakter besaß, machten die Essener bereits zur Pause mit 3:0 den Deckel drauf. „Eine tolle Leistung meiner Mannschaft. Jetzt wollen wir in der westdeutschen Zwischenrunde den letzten nötigen Schritt zur Endrunde machen“, bilanzierte Trainer Metzmacher stolz und zufrieden.

  1. HTC Kupferdreh 1                 3          10:3     9
  2. Uhlenhorst Mülheim 4           3          10:2     7
  3. Uhlenhorst Mülheim 3           3          13:5     6
  4. Moerser TV 1                        3          7:8       4
  5. HC Rot-Weiß Velbert 3         3          4:13     0
  6. HC Essen 99 1                       3          0:13     0

 

 

Das Bild zeigt das Siegerteam vom Wochenende: Stehend von links Betreuer Markus Posberg, Trainer Bernd Metzmacher, Finn Jacobs, Wim Posberg, Tim Neumann, Maximilian Märtens, Fabian Georg, Ben Bähner und Co-Trainer Ole Lievertz. Vorne von links Jan Ackermann, Finn Kuss, Jan Objartel und Lenz Mertes sowie ganz vorne liegend Torwart Jonas Burchgardt.