Die HTC-Damen mussten am 3. Spieltag der 1. Verbandsliga gegen den HC Essen II  eine knappe 0:1-Niederlage einstecken. Das Team von Trainer Philipp Reifer trat stark ersatzgeschwächt an und musste ohne Auswechselspielerin auskommen. Dafür hielt die junge Mannschaft die Partie lange Zeit ausgeglichen und offen. Erst in der 60. Minute fiel der entscheidende Treffer für den HCE nach einer Strafecke. Damit warten die Gastgeberinnen weiter auf den ersten Sieg. Am kommenden Donnerstag (20 Uhr) geht es am Eisenhammer weiter mit dem Heimspiel gegen den THC Mettmann.