Nichts zu holen gab es am 2. Spieltag für das Herren- und Damenteam des HTC in der Verbandsliga in den beiden Spielen gegen den Lokalrivalen SW Essen. Am Uhlenkrug mussten sowohl die Damen (2:3) als auch die Herren (0:4) jeweils eine Niederlage einstecken.

Die Damen erwischten dabei zunächst einen glänzenden Start. Sie gingen durch einen Konter von Elisa Dias in in Führung. ETB glich kurz nach der Pause aus. In der Phase war es eine Partie auf Augenhöhe. Das Team von Philipp Reifer ging erneut in Front durch den Treffer von Maren Schaffrina zum 2:1. Für Maren, die aus der eigenen Jugend aufgerückt war, war es im Premierenspiel bei den Damen direkt der erste Treffer – ein Top-Einstand für das Nachwuchstalent. Doch der ETB schlug zurück, glich aus und nutzte einen Fehler im Spielaufbau der Kupferdreherinnen zum Siegtreffer. Die Schlussecke für den HTC brachte nichts mehr ein.

Die Niederlage der Herren fiel dagegen mit 0:4 (0:1) deutlicher aus. Der HTC stand zunächst hinten lange Zeit sicher, musste aber durch einen Stellungsfehler in der Abwehr den Rückstand hinnehmen. Allerdings fehlte im Sturm die Durchschlagskraft. Nach dem Doppelschlag des ETB durch einen Konter und eine abgefälschte Strafecke war die Partie Mitte der zweiten Halbzeit beim 0:3 gelaufen. Das letzte Aufbäumen der Kupferdreher brachte nichts mehr ein. Ein leichtsinniger  Torwartfehler kurz vor Abpfiff besiegelte die Niederlage.