Versöhnlicher Jahresausklang für die Damen des HTC. Am 5. Spieltag der 1. Hallenhockey-Verbandsliga ist für das Team von Trainer Philipp Reiffer endlich der Knoten geplatzt. Im Derby gegen den HC Essen II haben die Kupferdreherinnen beim 4:3 (2:1) den ersten Saisonsieg eingefahren. Die Tore erzielten Katrin Flothmann, Kristina Seiferth, Isabel und Jacqeline Joiko. Es war ein enges, kampfbetontes und im zweiten Durchgang auch temporeiches Spiel. Der HTC drehte den 0:1-Rückstand bis Mitte der zweiten Halbzeit in eine zwischenzeitliche 4:1-Führung. Beim 4:3 kurz vor Schluss wurde es noch einmal spannend. Die Kupferdreherinnen konnten in dieser entscheidenden Phase eine Serie von HCE-Strafecken abwehren und verteidigten den knappen, aber verdienten Erfolg. „An diese Leistung gilt es nach der kurzen Weihnachtspause anzuknüpfen“, so Reiffer.