Erleichterung bei den Damen: Durch einen 6:3 (3:2)-Erfolg bei der Bielefelder TG haben die Kupferdreherinnen in der 1. Hallenhockey-Verbandsliga den zweiten Saisonsieg eingefahren und vorerst den Sprung auf den rettenden siebten Tabellenplatz vorbei an Oelde geschafft. Die Partie in Bielefeld war eng und hart um kämpft. Das Team von Trainer Philipp Reiffer führte 1:0, lag dann mit 1:2 zurück und zog wieder mit 3:2 vorbei. Die Entscheidung fiel in den letzten zehn Minuten, als der HTC trotz starken Bielefelder Drucks von 4:3 auf 6:3 davonzog und damit den Sack zu machte.

„Wir sind erleichtert. Die 3 Punkte haben wir dank einer geschlossen starken Mannschaftsleistung eingefahren“, zog der sichtlich zufriedene Coach ein positives Fazit. Die Tore erzielten Jacqeline Joiko (4), Kistemann und Schaffrina (Neuzugang aus der eigenen Jugend). Am kommenden Sonntag (27. Januar) kommt es um 14 Uhr in der Gesamtschule Nord zum direkten Duell mit dem Tabellennachbarn Jahn Oelde.