Erleichterung bei den Hockeyherrren und Damen des HTC Kupferdreh. Die Damen konnten im Sechs-Punkte Spiel der 1. Hallenhockey Verbandsliga in eigener Halle gegen Schlusslicht Jahn Oelde den erhofften Befreiungsschlag landen. Das Team von Trainer Philipp Reiffer, der diesmal krankheitsbedingt passen musste und an der Seitenlinie von Stefan Märtens glänzend vertreten wurde, schraubte sein Punktekonto durch den 5:1 (2:1)-Erfolg auf 9 Punkte und besitzt damit einen Vorsprung von 5 Zählern auf den Abstiegsplatz. Die Tore erzielten Elisa Dias (3) und Jaqueline Joiko (2). Insgesamt ein verdienter Erfolg, mit dem der Anschluss ans Mittelfeld hergestellt wurde.

Die Herren hatten ebenfalls allen Grund zum Jubeln. Sie siegten in der 2. Verbandsliga beim Moerser TV III mit 6:1 (3:0) und haben den Sprung von Platz 5 auf Rang 3 geschafft. Ein souveräner Erfolg, dessen Grundstein bereits aufgrund einer starken ersten Hälfte gelegt wurde. Zugleich gelungene Revanche für die ärgerliche Hinspielniederlage. Das Nachholspiel gegen Club Raffelberg III ist für kommenden Dienstag (29. Januar, 20.30 Uhr, Halle Blücherstraße) terminiert.