Erfolgreiches Wochenende für den Hockeynachwuchs des HTC Kupferdreh. Die Knaben D des HTC verteidgten die Tabellenführung in der Großfeldrunde der laufenden Hallenhockey-Ruhrbezirksliga durch zwei Siege über den HC Essen (4:0) und TV Ratingen (4:1). Mit nunmehr vier Siegen aus den ersten vier Spielen liegen sie nach Abschluss der Hinrunde souverän auf Platz eins mit 12 Punkten vor Ratingen, dem HC Essen, Etuf Essen und RW Velbert (jeweils 4 Punkte). Auf dem Turnier in Velbert hatte der HTC nur zu Beginn der beiden Partien leichte Anlaufprobleme. Nach dem ersten Treffer gewann der HTC dann jeweils an Sicherheit. Gegen den HCE gelang Finn Bongartz ein Hattrick zum 3:0, ehe Niklas Klima den vierten Treffer beisteuerte und „den Deckel draufmachte“. Gegen Ratingen wurde der HTC nach dem 0:1 wach und drehte durch Tore von Nikolas Hinz (2), Joren Forster und Niklas Klima die Partie zu seinen Gunsten. Im Tor war Johannes Schuchert ein sicherer Rückhalt. Jonah Löffler überzeugte als Spielmacher, Simon Ellinghaus agierte sowohl im Sturm als auch in der Abwehr variabel und überzeugend. Weiter geht’s am 2. Februar in Hügel beim Etuf (13 Uhr).

Auch die Mädchen D sind auf Erfolgskurs, und zwar sowohl in der Kleinfeldrunde als auch auf dem Großfeld: Beim Kleinfeldturnier haben die Essenerinnen am Krausen Bäumchen zwei deutliche Siege eingefahren. Sie ließen dem MSV Duisburg beim 15:0 und dem Club Raffelberg II beim 11:0 keine Chance. Die Tore teilten sich Antonia, Lilli, Marie, Sophia, Tessa und Katharina. Das Trainerteam um Linn Melsa, Mara Dias und Stefan Märtens zeigte sich entsprechend zufrieden, sucht aber noch Verstärkung der Jahrgänge 2010 bis 2012. Das Training findet mittwochs um 17 in der Kupferdreher Sporthalle an der Prinz Friedrich Straße statt.

In der soeben gestarteten Großfeldrunde blieben die Kupferdreher D-Mädchen beim Turnier an der Gesamtschule Nord zweimal ungeschlagen. Nach dem 1:1 im ersten Spiel gegen den TV Ratingen besiegten sie den HC Essen anschließend klar mit 5:0. Die Tore für die in beiden Spielen überlegenen Kupferdreherinnen erzielten im ersten Spiel Antonia zum 1:1 sowie in der zweiten Partie Katharina (3), Tessa und Ellen, die ein erfolgreiches Debüt gab. Weiter dabei waren Lilli, Antonia B., Anna, Marie und im Tor Sophia.