Nichts zu holen gab es am Wochenende für die erste Herren und Damen des HTC in den Lokalderbys gegen Etuf Essen II. Die Damen mussten in Hügel eine knappe 3:4 (1:2)-Niederlage einstecken. Die Tore erzielten Jaqueline Joiko (2) und Hanna Gläsel. Das Team von Trainer Philipp Reiffer hielt die Partie immer offen. Die Kupferdreherinnen führten 3:2, kassierten durch eine umstrittene Strafecke den Ausgleich und kurz vor Abpfiff den K.O.-Treffer. Da Schlusslicht Oelde auch verlor, behält der HTC jedoch seine 5 Zähler Vorsprung auf den Abstiegsplatz.

Die Herren unterlagen in der Kupferdreher Sporthalle an der Prinz-Friedrich Straße ebenfalls gegen die Zweitvertretung des Etuf mit 2:8 (0:4). Die Kupferdreher waren gegen den Spitzenreiter chancenlos, bleiben aber einen Spieltag vor Saisonende weiter auf Platz drei.