Die weibliche Jugend B des HTC Kupferdreh ist in der aktuellen Hallenhockeysaison auf Erfolgskurs. Das Team von Dirk Lüttenberg und Leander Wurm hat bereits einen Spieltag vor Abschluss der Vorrunde den Sprung in die Zwischenrunde der westdeutschen Oberliga geschafft. Der Gruppensieg ist dem jungen Team trotz der zwei noch ausstehenden Spiele gegen Georgsmarienhütte und HC Essen nicht mehr zu nehmen.

Mit 31 von bisher 36 möglichen Punkten aus 12 Spielen und 35:11 Toren führen die Kupferdreherinnen die Achtergruppe souverän vor dem TV Jahn Hiesfeld an. „Eine tolle mannschaftliche Geschlossenheit und entsprechend hohe Qualität im Kader führten dazu, dass wir den Sprung in die Zwischenrunde derart souverän geschafft haben“, so Lüttenberg. „Wir waren das beste Team in unserer Gruppe und stehen folgerichtig auf Platz eins.“

Die Zwischenrunde ist für den 24. Februar angesetzt. Der Austragungsort wird unmittelbar nach Beendigung aller Vorrundengruppen festgelegt. Der HTC trifft dort auf zwei weitere Gruppenzweite und einen Gruppensieger der Parallegruppe. Nach jetzigem Stand wären dies Uhlenhorst Mülheim II, VfB Hüls und der Bonner THV. Die beiden Erstplatzierten dieser Vierergruppe ermitteln am 10. März beim Endrundenturnier den westdeutschen Oberligameister. Die nächsten Ziele sind also fest im Visier. „Die Motovation ist hoch. Wir schauen, was noch möglich ist und gehen’s konzentriert an“, so das Trainerduo.