Großes vor haben die Mädchen A des HTC Kupferdreh am kommenden Wochenende. Am Samstag (9. März) peilen sie in der westdeutschen Zwischenrunde der Hallenhockey-Verbandsliga den Spung in die Endunde an. Ab 14 Uhr treffen sie in Düsseldorf auf der Sportanlage am Seestern in Oberkassel auf die Teams vom Soester HC, SG Pallotti Rheinbach und Gastgeber DHC Düsseldorf III. Nur die ersten beiden dieser Vierergruppe ziehen in die westdeutsche Endrunde ein. Das wird nicht leicht. Dennoch gehen Trainer Leander Wurm und sein Team die Sache optimistisch an. Sie hatten sich als Ruhrbezirksvizemeister für die „Westdeutsche“ qualifiziert. Die Endrunde steigt am 23. März