Die Knaben A1 des HTC Kupferdreh sind in der Hallenhockey-Oberliga weiter auf Zwischenrundenkurs. Das Team von Stefan Märtens und Dirk Ackermann festigte beim zweiten Vorrundenturnier in Velbert Rang zwei, der zum Weiterkommen reichen würde. Im ersten von zwei Turnierspielen hielten sie durch den 3:1-Erfolg über Gastgeber RW Velbert den direkten Konkurrenten um Platz zwei auf Distanz. Sie kontrollierten die Partie und führten kurz nach dem Wechsel vorentscheidend 3:0. Der Gegentreffer fiel nicht mehr ins Gewicht. Anschließend unterlagen die Kupferdreher dem körperlich überlegenen Tabellenführer Etuf Essen mit 2:5. Die Tore erzielten Jan Ackermann (4) und Max Bähner. Das nächste Turnier findet am 25. Januar in Hügel statt, wo der HTC seinen Drei-Punkte-Vorsprung ausbauen möchte.
Erfolgreich waren auch die A2-Knaben. Auf ihrem zweiten Meisterschaftsturnier in Hügel machten sie durch zwei Erfolge über den TV Ratingen (2:1) und RW Velbert II (4:1) einen großen Schritt in Richtung Verbandsliga-Endrunde. Das von Bernd Metzmacher betreute Team überzeugte durch eine geschlossen starke Mannschaftsleistung. Gegen Ratingen traf Tim Neumann per Doppelschlag. Gegen Velbert waren David Drepper (2), Tim Neumann und Emil Flocke erfolgreich. Der HTC liegt nach vier von acht Spielen auf Platz zwei mit 6 Zählern Vorsprung vor Velbert. (ca)