Toller Erfolg für die C1-Knaben des HTC Kupferdreh. Das Team vom Eisenhammer sicherte sich vorzeitig den Einzug in die Ruhrbezirksendrunde. Bereits einen Spieltag vor Abschluss der Gruppenphase sind die Kupferdreher sicher in der Endrunde dabei. Beim dritten Saisonturnier am Samstag in der Mülheimer Sporthalle an der Lehnerstraße fuhr das von Carsten Ackermann, Felix Breuer und Fabian Fredrich betreute Team zwei souveräne Siege ein. Zunächst setzten sich die Kupferdreher im Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten Club Raffelberg II mit 3:1 (1:0) durch. Durch diesen Dreier hielten sie ihren ärgsten Verfolger in der Tabelle weiter auf Distanz. Im zweiten Spiel hatten sie beim 6:1 (2:0) über den TuS Rheinberg nur in den ersten fünf Minuten Anlaufschwierigkeiten. Danach lief es rund.

Die Essener überzeugten in beiden Spielen durch gutes Passspiel und das Herausarbeiten zahlreicher Chancen. Einziges Manko, das bis zur Endrunde abgestellt werden muss, ist die Effizienz bei den Penalties: Nur einer von fünf Versuchen fand den Weg ins gegnerische Tor. „Hier haben wir noch Luft nach oben“, fasste Ackermann zusammen. „Der Rest sah schon sehr gut aus. Wir wollen auch beim letzten Vorrundenturnier am nächste Samstag (01.02.) in Rheinberg in den beiden Spielen gegen Kahlenberg und Uhlenhorst IV unsere weiße Weste behalten und mit einer makellosen Bilanz in die Endrunde einziehen.“  Diese findet am 7. März statt. Der Ausrichter steht noch nicht fest. Aktuell ist der HTC Tabellenführer mit 18 Punkten aus sechs Spielen vor Uhlenhorst IV (12 Punkte) und Raffelberg (9). Der HTC trat am Samstag in Mülheim mit folgendem Kader an: Torwart Nick Seidel, Anju Henkel, Tobias Muschal, Niklas Klima, Paul Flocke, Manoah Müller, Jonah Löffler, Nikolas Hinz, Luis Spriestersbach und Marlon Wensker. (ca)