Die A2-Knaben des HTC haben bei der Verbandsliga-Endrunde des Ruhrbezirks den Sprung aufs Treppchen verfehlt. Das Team vom Eisenhammer verpasste in den ersten beiden Spielen gegen Jahn Hiesfeld II (2:3) und den Moerser TV (0:2) nur knapp einen möglichen Punktgewinn. Im Abschlussspiel gegen Etuf Essen II (1:6) fehlten dann im zweiten Spielabschnitt Kraft und Konzentration. So langte es am Ende nur zu Platz vier. Dennoch hielt sich die Enttäuschung in Grenzen, hatten die A2-Knaben doch bereits mit dem Erreichen der Endrunde ihr Saisonziel übertroffen und für eine positive Überraschung gesorgt.

Im Auftaktspiel gegen Hiesfeld hielt der HTC die Partie bis zum Ende offen und geriet erst durch eine unnötige Strafecke auf die Verliererstraße. Beide Essener Treffer erzielte Tim Neumann. Im zweiten Match gegen die auf den Gesamtsieg favorisierten Moerser überzeugte der HTC durch eine sehr starke Torhüter- und Abwehrleistung. Am Ende musste die Kupferdreher die Überlegenheit des Gegners jedoch neidlos anerkennen. Im letzten Spiel gegen Etuf geriet der HTC zunächst 0:2 in Rückstand. Nach dem 1:2 durch Jan Objartel keimte noch einmal Hoffnung auf, die der Etuf aber mit dem Treffer zum 3:1 beendete. Danach war der Widerstand gebrochen. Der HTC lässt die Hallensaison jetzt in Ruhe ausklingen und nimmt im März die Vorbereitung auf die Feldsaison in Angriff.  (ca)