Toller Erfolg für die Mädchen C des HTC. Die Kupferdreherinnen haben in Velbert beim letzten Turnier der Vorrundenphase mit zwei weiteren Siegen und einer Niederlage die Bezirksligaendrunde erreicht. Sie landeten zum Abschluss der Vorrunde mit 28 Punkten aus 12 Spielen auf Platz eins vor Velbert, ETB und dem HC Essen. Die Endrunde findet am 21. März statt. Die weiteren Gegner dort sind Jahn Hiesfeld, Club Raffelberg, RW Velbert und zwei weitere noch zu ermittelnde Teilnehmer. Der Austragungsort der Finalrunde steht noch nicht fest. 

Im ersten Spiel gegen Schwarz-Weiß Essen verloren die Mädchen vom Eisenhammer 2:4. Es waren insbesondere folgenreiche Abwehrfehler, welche die Gegentreffer verursachten. Zudem ließen die Kupferdreherinnen im Sturm einige Chancen aus. Zudem fand ein regulärer Treffer des HTC keine Anerkennung. Gegen Velbert ging das Team von Trainer Stefan Märtens mit Wut im Bauch ins Spiel und führte zur Halbzeit bereits vorentscheidend  4:0. In Durchgang zwei wurde viel experimentiert und gewechselt. Am Ende stand ein verdientes 4:3 für Kupferdreh. Im letzten Spiel gegen HCE stand es lange Zeit torlos. Beide Torhüterinnen hielten Ihre Mannschaft durch sehr gute Leistungen im Spiel. Erst mit dem Schlusspfiff konnte der HTC durch einen Penalty das Spiel knapp mit 1:0 für sich entscheiden. (ca)