Vier Spiele – vier Siege. Die Bilanz der Knaben C des HTC ist in der noch jungen Saison weiterhin makellos. Auf dem zweiten Meisterschaftsturnier in Kahlenberg schraubten die Kupferdreher ihr Punktekonto durch die beiden Siege über den OTHC Oberhausen (3:0) und Gastgeber Kahlenberg (4:1) auf 12 Punkte bei einem Torverhältnis von 13:1. Das von Carsten Ackermann und Jan Ackermann betreute Team liegt in der Tabelle vor dem HC Essen II (9 Punkte), Oberhausen (6) und Kahlenberg (0) auf Platz eins. Die Essener können sich bereits vor dem dritten und letzten Vorrundenturnier am kommenden Sonntag am Eisenhammer (13 Uhr) den Endrundentermin notieren. Diese findet am 26. September statt.

„Die Jungs haben heute eine tolle Leistung geboten“, bilanzierte das Trainerduo am Ende sehr zufrieden. „Wir hatten beide Spiele sicher im Griff und haben teilweise prima kombiniert. Einziges kleines Manko bleiben die Penaltys. Aber das kriegen wir auch noch in den Griff.“ Zwei knapp gescheiterte Versuche standen diesmal zu Buche. Beide allerdings verbunden mit kreativen Lösungsansätzen und knapp gescheiterten Versuchen. Gegen Oberhausen blieben die Kupferdreher zum dritten Mal in Folge ohne Gegentor. Anschließend führten sie in der Partie gegen Kahlenberg mit einem 4:0-Vorspung zur Pause bereits frühzeitig die Vorentscheidung herbei. Der HTC trat in Mülheim mit folgendem Kader an: Johannes Schuchert, Edvin Bienert, Niklas Klima, Joren Forster, Jonah Löffler, Fabian Czichon, Mattes Rust, Finn Bongartz und Nikolas Hinz. (ca)