Der Saisonauftakt brachte für das Damen- und Herrenteam des HTC in der Feldhockey-Verbandsliga keinen zählbaren Erfolg. Sowohl die Damen gegen Club Raffelberg IV (2:3) als auch die Herren gegen den Rheinshagener TB (0:1) mussten in ihrem „Heimspiel“ in Velbert jeweils eine Niederlage einstecken.

Die Herren versäumten es, nach furiosem Auftakt mit mehreren hochkarätigen Chancen in den Anfangsminuten in Führung zu gehen. Nachdem sie im zweiten Viertel durch eine Strafecke in Rückstand gerieten, bissen sie sich an der sattelfesten Gästeabwehr um den starken Torwart ein ums andere mal die Zähne aus. Auch die letzte Chance per Strafecke 30 Sekunden vor Abpfiff blieb ungenutzt. Vom Ergebnis her ein enttäuschender Auftakt für das Team von David Ortmann, das die optische Überlegenheit nicht in Tore umzumünzen wusste. Insgesamt mangelte es an Ideenreichtum, die gegnerische Abwehr aus den Angeln zu heben und vor Aufgaben zu stellen.

Die Damen blieben ebenfalls glücklos. Nach dem 0:2-Pausenrückstand kamen sie in der Verbandsliga-Partie gegen Raffelberg im dritten Viertel auf 1:2 heran. Auch nach dem erneuten Zwei-Tore-Rückstand verkürzten sie noch einmal auf 2:3. Am Ende langte es aber trotz einer Drangperiode nicht mehr zum erhofften Punktgewinn gegen clevere Duisburgerinnen. (ca)