Die erste Herrenmannschaft des HTC hat in der 2. Verbandsliga endgültig zurück in die Erfolgsspur gefunden und am dritten Spieltag durch einen nie gefährdeten 6:0 (5:0)-Erfolg beim OTHC Oberhausen III die Tabellenführung übernommen. Nach dem 6:1 in Bochum vor einer Woche war dies bereits der zweite Auswärtssieg in Folge für das Team von Spielertrainer David Ortmann.

HTC-Akteur Tim Lievertz bilanzierte anschließend zum ungefährdeten Sieg: „Wir haben ein bisschen gebraucht, um wirklich torgefährlich zu werden. Ab dann war das sehr gut und konsequent gespielt von uns. Wir haben hinten bis auf ein, zwei Wackler nichts zugelassen und vorne gut zugeschlagen – auch wenn es am Ende noch ein paar mehr Tore hätten sein können. Die Leistung wollen wir jetzt als Maßstab nehmen und uns oben festsetzen.“

Der HTC begann auf der Sportanlage am Gasometer konzentriert, konnte sich aber zu Beginn gegen tief stehende Oberhausener nur wenig zwingende Torchancen herausarbeiten. Im zweiten Viertel gelang Fabian Fredrich der verdiente Führungstreffer. Das dritte Viertel war aus Sicht der Essener Gäste deutlich strukturierter. „Taktisch haben wir uns gut angepasst, so dass wir hinten nichts zugelassen haben. Und vorne sind wir gegen zunehmend müder werdende Oberhausener dann auch vermehrt zu Torchancen gekommen“, bilanzierte Lievertz. Fabian Lukas, Jan Verlage und David Ortmann erhöhten die Führung zum Ende des dritten Viertels hin auf 4:0. Im letzten Viertel steuerten erneut Verlage und Ortmann noch zwei weitere Treffer zum 6:0-Erfolg bei. Am Ende war der Sieg dann auch in dieser Deutlichkeit verdient. Weiter geht es nun am 20. September im Lokalduell gegen Schwarz-Weiß Essen (20 Uhr, Uhlenkrug). Das Foto zeigt HTC-Stürmer Fabian Fredrich im Zweikampf mit einem Oberhausener Abwehrspieler.

Die Damen des HTC konnten in der 1. Verbandsliga im zweiten Spiel den ersten Sieg landen. Das Team von David Ortmann siegte auf dem neu verlegten Kunstrasen von Preußen Duisburg mit 5:0 (4:0). Ein nie gefährdeter Sieg für das Team vom Eisenhammer, das sich dadurch in der Tabelle auf Rang vier vorschob. Bereits zur Pause stellten die Kupferdreher Gäste die Weichen klar auf Sieg. Als nächstes wartet am Sonntag (19.09.) um 13.30 Uhr die schwere Aufgabe im Lokalderby am Uhlenkrug gegen SW Essen, die in zwei Spielen bisher zweimal siegreich waren. (ca)