Erfolgreich waren am Wochenende die Herren des HTC. Am zweiten Spieltag der 2. Verbandsliga gab es endlich den ersten Dreier. Nach der unglücklichen Auftaktheimniederlage vor einer Woche gegen den Rheinshagener TB (0:1) behielten die Kupferdreher auf dem für sie ungewohnten Naturrasen des Bochumer HV klar mit 6:1 (3:0) die Oberhand. Bereits im ersten Viertel sorgten Fabian Fredrich, David Ortmann und Fabian Lukas mit der schnellen 3:0-Führung für die Vorentscheidung. Im zweiten Viertel nahmen sie dann etwas das Tempo heraus, hatten die Partie aber jederzeit unter Kontrolle. Im dritten Viertel verlor das Team von David Ortmann kurzzeitig den Faden, verlor sich im Kurzpassspiel, was auf dem Naturrasen kein probates Mittel war, und kassierte prompt den Anschlusstreffer. Im letzten Viertel sorgten die Essener Gäste dann aber wieder für klare Verhältnisse: Niklas Großheimann (2) und David Ortmann schraubten das Resultat auf 6:1. Am kommenden Sonntag (17 Uhr) wartet auf der Anlage am Gasometer mit dem OTHC Oberhausen III die nächste Hürde. (ca)