Die männliche U16 des HTC setzt ihre Erfolgsserie in der Hockey-Oberliga fort. Das von Stefan Märtens und Dirk Ackermann betreute Team setzte sich am zweiten Spieltag bei Eintracht Dortmund mit 1:0 (1:0) durch und feierte den zweiten Sieg im zweiten Spiel. Den spielentscheidenden Treffer erzielte Jan Ackermann bereits in der dritten Minute durch eine verwandelte Strafecke. Die Kupferdreher sind damit alleiniger Tabellenführer mit sechs Punkten vor Rheine/Münster (3 Punkte), Etuf (3) und Dortmund (0).

Nach einem ausgeglichenen ersten Viertel gestaltete sich die Begegnung in der Folgezeit aus Essener Sicht zu einer echten Abwehrschlacht. Angriff um Angriff rollte auf das Tor der Kupferdreher Gäste zu, die jedoch äußerst konzentriert und diszipliniert gegen den Ball arbeiteten. Der überragende Jonas Burchgardt im Tor des HTC vereitelte mit zahlreichen Paraden mehrfach den möglichen Dortmunder Ausgleich. Im letzten Viertel schienen dann auch den Westfalen dir Kräfte zu schwinden, als sich einige Unkonzentriertheiten bei der Ballannahme einschlichen, was den Essenern die nötige Luft verschaffte, um sich zu sammeln. Riesenjubel und Erleichterung dann beim Schlusspfiff. Nach dem knappen Erfolg der Vorwoche gegen die SG Rheine Münster (2:1) war dies der zweite Arbeitssieg binnen acht Tagen. Die dritte und letzte Partie der Gruppenphase findet erst in zwei Wochen statt. Dann wartet mit dem Nachbarn Etuf Essen ein weiterer dicker Brocken auf den HTC. Die Anstoßzeit zum Showdown am 19. September auf der Anlage am Baldeneysee ist noch nicht festgelegt. Das Foto zeigt HTC-Keeper Jonas Burchgardt bei einer seiner zahlreichen Paraden nach einer Strafecke. (ca)