Die Herren des HTC haben in der 2. Verbandsliga einen Pflichtsieg eingefahren. Am. 5. Spieltag setzte sich das Team von Spielertrainer David Ortmann (Foto) an der Hubertusburg im Lokalderby gegen den HC Essen III mit 5:1 (0:1) durch. Den Gästen vom Eisenhammer genügte eine mäßige Leistung, um die Tabellenführung vor dem Spitzenspiel gegen den HC Velbert II (3. Oktober 16 Uhr, Poststraße) zurückzuerobern. Dementsprechend nüchtern fiel das Fazit von HTC-Akteur Tim Lievertz nach der Partie aus: „Das war gar nichts von uns, die schlechteste Leistung der Saison. Aber das wissen wir auch. Und es spricht für uns, dass wir dieses Spiel dann am Ende trotzdem gewinnen. Die Leistung haken wir jetzt schnell ab, nehmen die drei Punkte mit und schauen nach vorne.“

Der HCE stand von Beginn an sehr tief und überließ dem HTC den Spielaufbau. Trotz der optischen Überlegenheit sprangen nur sehr wenige Torchancen dabei heraus. Und die wenigen, die sich der HTC erspielte, wurden fahrlässig vergeben. Die Gastgeber zeigten sich effizienter, indem sie eine ihrer wenigen Konterchancen im zweiten Viertel per Stechertor zur überraschenden Führung nutzten. Das war der Weckruf. Nur wenige Sekunden nach Wiederanpfiff glich Niklas Großheimann aus. Die große Sicherheit brachte dies aber immer noch nicht. Erst im letzten Viertel platzte der Knoten. Hendrik Leukel, erneut Großheimann, Jona Dirkes und Gregor Hantke brachten den HTC mit ihren Treffer zum 5:1 auf die Siegerstraße. Mit dem HTC, Velbert und dem ETB II liegen gleich drei Teams mit 12 Zählern punktgleich an der Spitze. Der HTC weist innerhalb des Führungstrios das beste Torverhältnis aus. Rheinshagen kann mit einem Sieg im Nachholspiel gegen HCE ebenfalls noch auf 12 Punkte kommen.

David Ortmann und sein Team hoffen heute um 16 Uhr in Velbert mit einem Erfolg einen Verfolger auf Distanz halten zu können. Beide Teams kennen sich aus dem Effeff, da sie ihre Trainingseinheiten montags gemeinsam auf der Sportanlage in Velbert verbringen und schon das eine oder andere inoffizielle Testspiel gegeneinander bestritten haben. (ca)