Mit einem Sieg und einem Remis ist die männliche U12 des HTC Kupferdreh erfolgreich in die neue Hallenhockeysaison gestartet. In der Sporthalle an der Blücherstraße in Altenessen musste sich das von David Ortmann, Noah Oligmüller und Carsten Ackermann betreute Team zunächst mit dem vermeintlichen Hauptkonkurrenten um den Gruppensieg RW Velbert auseinandersetzen. Beide Teams kannten sich gut. Schließlich traf man vor wenigen Wochen in der Feldsaison in zwei Testspielen aufeinander. Beide Teams legten direkt ein hohes Tempo vor. Den besseren Start erwischte der HTC: Niklas Klima verwandelte eine Eckenablage zur Führung. Velbert konterte jedoch mit dem Ausgleich. Im zweiten Durchgang brachte Nikolas Hinz den HTC erneut in Führung. Die Essenener, die an diesem Tag zugleich auch Gastgeber und Ausrichter des Turniers waren, konnten den knappen Vorsprung aber nicht über die Ziellinie retten und kassierten zwei Minuten vor Abpfiff doch noch den erneuten Ausgleich. Das 2:2 spiegelte in etwa auch den Spielverklauf wieder. Beide Teams überzeugten mit einer starken Leistung.

In der zweiten Partie gegen Preußen Duisburg erwischten die Kupferdreher ebenfalls den besseren Start. Marlon Wensker und Paul Flocke per verwandelter Ecke brachten ihr Team 2:0 in Führung. Auch nach dem Anschlusstor der Duisburger hatten die Essener die Begegnung unter Kontrolle. Zittern mussten sie nur noch einmal: In der Nachspielzeit parierte Torwart Johannes Schuchert eine Strafecke der Duisburger und sicherte so den Sieg. Der HTC steht nach zwei von sechs Spielen mit 4 Zählern punktgleich mit Velbert an der Spitze. Velbert weist allerdings das bessere Torverhältnis auf. Das nächste Turnier steht am 12. Dezember in der Essener Stadtwaldhalle auf dem Programm. Dort trifft der HTC auf SW Essen II und erneut RW Velbert. Der HTC trat beim Auftaktturnier mit folgendem Kader an: Johannes Schuchert, Luis Spriestersbach, Edvin Bienert, Niklas Klima, Paul Flocke, Manoah Müller, Finn Bongartz, Jonah Löffler, Marlon Wensker und Nikolas Hinz.  (ca)