Großer Jubel am Eisenhammer. Die weibliche Jugend A des HTC Kupferdreh ist Ruhrbezirksmeister in der Hallenhockey-Verbandsliga. Das Team von David Ortmann sicherte sich den Titel am vergangenen Samstag beim Endrundenturnier in Ratingen. Im Halbfinale trafen die Essenerinnen auf den MSV Duisburg, Gruppenzweiter der Vorrunde. Der 4:2-Erfolg über die Meidericher bedeutete den Finaleinzug. Da sich im anderen Halbfinale der TV Ratingen mit 4:3 über den Moerser TV durchsetzen konnte, trafen im Endspiel zwei Mannschaften aufeinander, die sich bereits aus der Gruppenphase kannten. Dort behielt der HTC mit 5:0 noch ziemlich deutlich die Oberhand über Finalgegner Ratingen, was zumindest fürs Endspiel kein schlechtes Vorzeichen war. Dass das Finale nicht ganz so klar ausging, lag auch an der Bedeutung des Spiels. Aber letztlich ließen die Kupferdreherinnen auch hier nichts anbrennen und setzten sich am Ende verdient mit 4:1 durch. Dementsprechend groß war der Jubel nach Abpfiff über den errungenen Titel: „Ich habe heute nacheinander unsere Damen in Altenessen, unsere WJA in Ratingen und unsere Mädchen A in drei verschiedenen Städten betreut. Aber der positive Stress hat sich gelohnt. Der Titel ist ein verdienter Erfolg“, bilanzierte Coach David Ortmann sichtlich zufrieden und erleichtert. Noch ist die Reise aber nicht beendet. Die weibliche Jugend A hat sich durch den Ruhrbezirkstitel für die westdeutsche Endrunde am 6. März qualifiziert. Ausrichter und Anstoßzeiten werden in Kürze vom Verband bekannt gegeben. Das Foto zeigt das erfolgreiche Team bei der Endrunde am vergangenen Samstag.

Eine weitere Erfolgsmeldung gibt es von der weiblichen U14 des HTC zu vermelden. Das Team von David Ortmann hat sich den Gruppensieg in der Verbandsliga geholt. Die Kupferdreherinnen setzten sich am Ende in der Tabelle mit 10 Punkten vor Schwarz-Weiß Essen (7), dem Bochumer HV und dem HC Essen 99 durch. Mit dem abschließenden 2:0-Erfolg über den HC Essen machte das Team vom Eisenhammer am Samstag in der Sporthalle an der Hubertusburg den Gruppensieg perfekt. Weiter geht es nun mit der westdeutschen Zwischenrunde am 5. März. Ausrichter und Spielplan werden in Kürze veröffentlicht

Die Hockeydamen des HTC Kupferdreh liegen in der 2. Hallenhockey-Verbandsliga weiter in der Erfolgsspur. Am 6. Spieltag bezwangen die Kupferdreherinnen in der Sporthalle an der Blücherstraße den THC Mettmann II klar mit 5:1 (2:0). Mit diesem verdienten Sieg hat sich das Team von David Ortmann in der hart und intensiv geführten Begegnung wieder auf Platz zwei der Tabelle vorgearbeitet und sich alle Chancen im Aufstiegsrennen bewahrt. Spitzenreiter GW Wuppertal besitzt aktuell zwar 5 Punkte Vorsprung, hat aber zwei Spiele mehr ausgetragen. Vorentscheidende Bedeutung hat nun das Nachholspiel gegen Verfolger RW Velbert II am heutigen Montag (14.02., Anstoß 20 Uhr). Die Velberterinnen unterlagen am Wochenende im Spitzenspiel Tabellenführer Wuppertal in eigener Halle überraschend deutlich mit 2:10. (ca)