Die C1-Knaben des HTC fiebern ihrem Saisonhöhepunkt entgegen. Am Samstag ist Finalrundentag in Ratingen. Ab 9.30 Uhr kämpft das Team von Carsten Ackermann, Bernd Metzmacher und Jona Dierkes zusammen mit dem TV Ratingen, Club Raffelberg und SW Essen II um die Ruhrbezirksmeisterschaft. Der HTC hatte sich als souveräner Gruppensieger der Vorrunde mit 22 von 24 möglichen Punkten vor Raffelberg, Uhlenhorst IV, Kahlenberg II und Rheinberg durchgesetzt. Auftaktgegner am Samstag ist der TV Ratingen, Sieger der Parallelgruppe, ehe es um 10.30 Uhr weitergeht mit dem Lokalderby gegen den ETB. Den Abschluss der Endrunde bildet um 12 Uhr die Partie gegen den aus der Gruppenphase bereits bekannten Gegner Club Raffelberg. Spielstätte ist die Ratinger Europaringhalle. Vielleicht ein gutes Omen, dass die C2 dort vor wenigen Wochen ihre beiden Gruppenspiele gewann und eine gute Leistung zeigte. HTC-Coach Carsten Ackermann geht vorsichtig optimistisch in die Finalrunde: „Wenn wir einen guten Tag erwischen, können wir sehr weit vorne landen. Unsere C1 spielt bisher eine konstant gute Saison. Grundsätzlich hat bei solch einer Endrunde jede teilnehmende Mannschaft das Zeug dazu, den Titel zu holen. Am Ende wird auch die Tagesform entscheiden. Wir schauen, was möglich ist und hoffen, dass unsere C1, sicherlich wieder begleitet von zahlreichen Eltern, mit Spaß bei der Sache ist. Das ist das wichtigste.“

Die C2 feierte unterdessen einen erfolgreichen Saisonabschluss. Auf dem letzten Turnier setzte sich das Team von Jona Dierkes, Felix Breuer und Carsten Ackermann an der Frankenstraße gegen den HC Essen III (4:1) und den Bochumer HV (3:2) durch. Mit insgesamt vier Siegen und vier Niederlagen holte die neu geründete C2 eine mehr als ordentliche Bilanz.

Für die weibliche Jugend B, die am Sonntag (8. März) in der westdeutschen Zwischenrunde steht, ist nun auch endlich auch ein Ausrichter gefunden. Ab 15 Uhr trifft das Team von Leander Wurm auf der Anlage vom DSC 99 Düsseldorf auf den Gastgeber, Jahn Oelde und Rot-Weiß Köln III. Das Turnier war ursprünglich bereits für letzte Woche angesetzt, musste aber mangels Ausrichter verschoben werden. (ca)