Die männliche U16 des HTC liegt in der Hallenhockey-Oberliga weiter auf Endrundenkurs. Auch wenn am zweiten Spieltag in der Duisburger Sporthalle an der Hitzestraße nicht alles nach Plan lief, verteidigten die Essener, die an dem Tag von Dirk Ackermann und Noah Oligmüller gecoacht wurden, Platz 2, der zur Teilnahme an der Zwischenrunde reichen würde. Ersatzgeschwächt angetreten, unterlagen die Kupferdreher im Auftaktmatch Tabellenführer und Gastgeber Club Raffelberg mit 1:6. Den Ehrentreffer markierte Jan Ackermann. Im zweiten Spiel gegen den direkten Konkurrenten um Platz zwei verpasste das Team vom Eisenhammer den Befreiungsschlag. Die 2:5-Niederlage gegen die Westfalen bedeutete, dass das Rennen um den zweiten Zwischenrundenplatz hinter Raffelberg bis zum dritten und letzten Turnier am kommenden Sonntag offen bleibt. Jan Ackermann erzielte auch in dieser Partie beide Treffer. Der 5:1-Erfolg im dritten Turnierspiel über die im Vergleich zum Auftaktturnier deutlich verbesserte Bielefelder TG bedeutete, dass man gegenüber dem Tabellendritten Dortmund punktgleich ist, aber das bessere Torverhältnis aufweist. Die Tore erzielten Ackermann (4) und Emil Flocke. (ca)