WU14,  WU16

WU14 wird Fünfter – WU16 peilt beim Heimturnier die Endrunde an

Die zwei­te Mann­schaft der weib­li­chen U14 des HTC Kup­fer­dreh hat die Ruhr­be­zirksend­run­de der Ver­bands­li­ga auf Platz fünf been­det. Beim Final­tur­nier an der Wes­t­en­der Stra­ße in Duis­burg kamen die von Linn Mel­sa und Jacky Joi­ko betreu­ten Kup­fer­dre­he­rin­nen zum Auf­takt zu einem 1:1 gegen Schwarz-Weiß Essen 2. Die anschlie­ßen­de deut­li­che 0:7‑Niederlage gegen den spä­te­ren Tur­nier­sie­ger TV Ratin­gen war nicht nur der ein­zi­ge wirk­li­che Aus­rei­ßer der Sai­son, son­dern ver­bau­te dem HTC auch den Weg ins Fina­le.

Somit führ­te der Weg ins Spiel um Platz fünf, das die Esse­ne­r­in­nen gegen Gast­ge­ber MSV Duis­burg mit 3:1 für sich ent­schie­den. „Die Mann­schaft hat eine tol­le Hal­len­sai­son gespielt“, fass­te Jacky Joi­ko anschlie­ßend zusam­men. „Wir hat­ten heu­te drei U12- und eini­ge neue Spie­le­rin­nen dabei. Platz fünf von ins­ge­samt rund 20 teil­neh­men­den Teams im Ruhr­be­zirk ist ein tol­les Ergeb­nis.“

Das Expe­ri­ment, auf­grund der Kader­grö­ße und der hohen Leis­tungs­dich­te im U14-Jahr­gang erst­mals zwei Mann­schaf­ten ins Ren­nen zu schi­cken, darf als geglückt bezeich­net wer­den. Die ers­te Mann­schaft der U14 beleg­te in der Ober­li­ga einen glän­zen­den zwei­ten Platz. Dass die zwei­te Mann­schaft eine Liga tie­fer den Sprung in die Ruhr­be­zirksend­run­de schaff­te, ist eben­falls ein posi­ti­ves Resul­tat, mit dem ange­sichts der star­ken Kon­kur­renz nicht unbe­dingt zu rech­nen war.

WU16 spielt in der Sporthalle Kupferdreh um die Endrunde

Am kom­men­den Sonn­tag (3. März) ist die weib­li­che U16 des HTC Aus­rich­ter der west­deut­schen Ver­bands­li­ga-Zwi­schen­run­de. In der Kup­fer­dre­her Sport­hal­le an der Prinz-Fried­rich Stra­ße kämp­fen ab 14 Uhr die Teams von Jahn Oel­de, dem Cre­fel­der HTC 2 und THC Ber­gisch Glad­bach 2 zusam­men mit dem HTC um den Ein­zug in die west­deut­sche End­run­de. Das Team von Ste­fan Mär­tens trifft zum Auf­takt um 14.40 Uhr auf Ber­gisch Glad­bach, anschlie­ßend auf Cre­feld (16.15 Uhr) und Jahn Oel­de (17.50 Uhr).

Nur die bei­den Erst­plat­zier­ten die­ser Vie­rer­grup­pe im Modus jeder gegen jeden errei­chen die west­deut­sche End­run­de, die am 10. März aus­ge­tra­gen wird. Trai­ner Mär­tens und sei­ne Mann­schaft hof­fen auf ent­spre­chen­de Unter­stüt­zung, zumal es nicht all­zu oft vor­kommt, dass sich der HTC als Aus­rich­ter eines so bedeu­ten­den Tur­niers in der eige­nen Kup­fer­dre­her Hal­le prä­sen­tie­ren darf. (ca)